Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Versicherung’

Höhere PrĂ€mien fĂŒr GebĂ€udeversicherungen 2013

18. Oktober 2012 Keine Kommentare
Haus by flickr Horst Schulte 150x150 Höhere PrĂ€mien fĂŒr GebĂ€udeversicherungen 2013

cc by flickr / Horst Schulte

Den GebĂ€udeversicherern haben viele teure erbrachte Leistungen und den Druck durch die Konkurrenzlage zu bewĂ€ltigen. Die meisten Versicherungsscheine werden hochpreisiger. Die Kunden haben jedoch das gesetzliche SonderkĂŒndigungsrecht.
Die Versicherung der Sparkassen aus Stuttgart, lĂ€sst die BetrĂ€ge insgesamt um 13 Prozent steigen. Die Versicherung der Sparkassen ist mit der Allianz AG MarktfĂŒhrer in der Versicherung von GebĂ€uden. Die Allianz AG hebt die Preise um einen noch nicht bekannten Betrag an. Die Konkurrenten werden diese Erhöhung mitmachen.

Einige der regional tĂ€tigen GebĂ€udeversicherer Ă€ußerten, ein gutes GeschĂ€ftsjahr abzuschließen und die BeitrĂ€ge unverĂ€ndert zu lassen. Andere haben letztes Jahr erhöht. FĂŒr viele GebĂ€udeversicherte gibt es höhere PrĂ€mien fĂŒr GebĂ€udeversicherungen zum Jahreswechsel. Das trifft den Versandhandel genau so.
Das gesetzliche SonderkĂŒndigungsrecht erlaubt den. Kunden dĂŒrfen innerhalb von vier Wochen nach der Information kĂŒndigen. Zahlreiche Anbieter sichern ihren Kunden einen Termin bis zu sechs Wochen zu.
Nicht in allen Situationen hat der Kunde ein SonderkĂŒndigungsrecht, wenn er mehr zahlen soll. In Deutschland etabliert sind Versicherungsscheine ĂŒber den Marktwert bestimmten Neuwert. Die Police nennt keine ĂŒber die Laufzeit bestimmte Versicherungssumme. Als Ausgleich wird die Summe immer wieder auf die Entwicklung der Gesamtkosten beim Bau abgestimmt. Dies beinhaltet eine möglicherweise angehobene Leistung des Versicherers. Dieses Vorgehen kann sicherstellen, dass der Immobilienbesitzer nicht zu gering versichert ist und die Leistungen der Versicherung fĂŒr den Wiederaufbau seiner Immobilie beim Schaden genĂŒgen. Weil der Versicherte dabei vertraglich mehr Beitrag fĂŒr höhere Leistungen zahlt und erhĂ€lt, ist dieser Charakter der BeitragsĂ€nderung kein Argument fĂŒr die außerordentliche KĂŒndigung. Der Versicherungsnehmer darf Widerspruch einlegen. Tritt der Widerspruch ein, fĂ€llt die Police aus der nicht dauerhaft festgelegten Versicherung des Neuwerts. Der Versicherte wagt, im Fall der Inanspruchnahme der Versicherung eine zu geringe Versicherungssumme zu bekommen.

Versicherung fĂŒr WasserschĂ€den

22. Juli 2012 Keine Kommentare
Haus by flickr Horst Schulte 150x150 Versicherung fĂŒr WasserschĂ€den

cc by flickr/ Horst Schulte

Es gibt viele Problemquellen, welche einen Wasserschaden verursachen können. Wichtig ist, dass der Schaden nicht nur in der Seitenwand, sondern auch in der Decke oder im Boden auftreten kann. Jedoch sind die Wand und die Decke die 2 hĂ€ufigsten Stellen, an denen sich das Wasser ausbreitet. Vor allem von WasserschĂ€den im Keller hört man immer öfters. Der Grund kann hier eine Überschwemmung sein. Aber auch oft undichte Leitungen, welche in der Wand verlaufen, können einen Schaden verursachen. Undichte DĂ€cher sind ebenfalls ein Problem, da auch hier ein Wasserschaden in der Decke des Untergeschoßes auftritt.

Bei WasserschĂ€den nimmt die Wand das Wasser auf. NatĂŒrlich erfolgt dies nicht bereits nach kurzer Zeit. Auch eine gewisse Menge an Wasser muss vorhanden sein, dass es zu SchĂ€den kommen kann. Der Grund, warum WasserschĂ€den so gefĂ€hrlich sind, ist folgender: Durch das Wasser im Mauerwerk kann nicht nur Schimmel auftreten. Auch die StabilitĂ€t der gesamten Mauer wird durch die Feuchtigkeit stark beeintrĂ€chtigt.

Bis zur vollstĂ€ndigen Reparatur kann man die Trocknung der WĂ€nde mit einem oder mehreren Heizstrahlern etwas unterstĂŒtzen. Diese gibt es billig im Versandhandel zu kaufen.

Üblicherweise ĂŒbernimmt die Hausratsversicherung die Kosten, welche fĂŒr die Mauertrockenlegung zustande kommen. Manchmal beteiligt sich auch die Privathaftpflichtversichung des Mieters an dem Schaden. Dies kommt natĂŒrlich immer drauf an, wie man versichert ist. Falls der Schaden durch Dritte verursacht wurde, muss dessen Versicherung die Kosten fĂŒr die Instandsetzung des Mauerwerks ĂŒbernehmen. Vorher muss auch die genaue Ursache des Wasserschadens festgestellt werden.

Im Falle, dass man als Bewohner des Hauses oder der Mietwohnung beispielsweise an den Leitungen gepfuscht hat, und jetzt der Schaden der Versicherung gemeldet wird, ĂŒbernimmt diese im Normalfall keine Kosten fĂŒr Reparaturen. Deswegen sollte man bei Problemen immer den Techniker ins Haus holen, bevor man selbst Hand anlegt.

Überschwemmung im Keller: Kein Elementarschutz bei abschĂŒssiger Zufahrt

13. MĂ€rz 2012 Keine Kommentare
Überflutung by wikimedia Rumuz Überschwemmung im Keller: Kein Elementarschutz bei abschĂŒssiger Zufahrt

cc by wikimedia/ Rumuz

Das Versicherungsrecht ist generell ein sehr komplexes Thema, bei dem es am Ende in einigen FÀllen auf die jeweilige Auslegung der Fakten ankommt. So ist es kein Wunder, dass auch im Bereich der GebÀudeversicherung immer wieder FÀlle vor Gericht landen. Erst die Richter können dann Klarheit schaffen, auch im Hinblick auf weitere FÀlle.

So ist zum Beispiel ein Urteil des Oberlandesgerichts Oldenburg interessant, in dem es darum geht, wann die Elementarschutzversicherung fĂŒr einen ĂŒberfluteten Keller aufkommt. Demnach kommt es dabei am Ende darauf an, wie das Wasser in den Keller gelangt ist. Ist ein Rohrbruch die Ursache oder die Überflutung des Bodens, so greift die GebĂ€udeversicherung bzw. der Elementarschutz.

Ist das Wasser jedoch durch bauliche Gegebenheiten, wie zum Beispiel eine abschĂŒssig gelegene Zufahrt zur Garage, in den Keller geflossen, ist laut den Richtern die Elementarschutzversicherung nicht zustĂ€ndig. Solche Gegebenheiten sollte man wenn möglich bereits im Vorfeld mit dem Versicherer klĂ€ren.

Fett beim Erhitzen immer beaufsichtigen!

28. Februar 2012 Keine Kommentare
Frittieren by wikimedia Hayford Peirce Fett beim Erhitzen immer beaufsichtigen!

cc by wikimedia/ Hayford Peirce

Generell sollte man seinen Herd beim Kochen nicht unbeaufsichtigt lassen und schon gar nicht das Haus verlassen, wenn sich etwas Heißes auf dem Herd befindet. Dies gilt vor allem, wenn man leicht entzĂŒndliche Dinge wie Fett erhitzt. In solch einem Fall muss man damit rechnen, dass man die Kosten fĂŒr einen eventuellen Schaden zum Teil selbst tragen muss, denn die WohngebĂ€udeversicherung wird dies als grobe FahrlĂ€ssigkeit bewerten. Dies geht aus einem Urteil des Landgerichts Dortmund hervor, auf das die Fachzeitschrift „recht und schaden“ hinweist.

In dem konkreten Fall hatte eine Frau zum Frittieren von Pommes Frites Fett auf dem Herd erhitzt. WĂ€hrend dieses Vorgangs verließ sie nicht nur die KĂŒche, sondern gleich das ganze Haus um ihre Tochter abzuholen. Das Fett entzĂŒndete sich und verursachte einen Schaden von rund 11.000 Euro. Die WohngebĂ€udeversicherung weigerte sich aufgrund von grob fahrlĂ€ssigem Verhalten fĂŒr den vollen Schaden aufzukommen. 50 Prozent sollte die Frau alleine ĂŒbernehmen.

Die Richter sahen dies am Ende genauso wie der Versicherer. Das Erhitzen von Fett zĂ€hle zu den besonders gefĂ€hrlichen TĂ€tigkeiten im Haushalt, da es leicht entflammbar ist. Die Frau hĂ€tte nicht die KĂŒche und schon gar nicht das Haus verlassen dĂŒrfen.

Ökotest: WohngebĂ€udeversicherungen im Test

31. Januar 2012 Keine Kommentare
Haus by flickr Horst Schulte Ökotest: WohngebĂ€udeversicherungen im Test

cc by flickr/ Horst Schulte

Die Experten von Ökotest haben sich fĂŒr ihre Februar-Ausgabe 2012 WohngebĂ€udeversicherungen nĂ€her angesehen. Unter die Lupe genommen wurden dabei 113 Tarife von 46 Anbietern. Sechs MusterhĂ€user in drei StĂ€dten wurden fĂŒr den Test als Beispiele herangezogen. Ökotest konnte durchaus einige gute WohngebĂ€udeversicherungen finden. Gleichzeitig fanden es die Experten auch schade, dass sich einige Anbieter offenbar nicht testen lassen wollten. Einige hĂ€tten grundlos abgesagt oder sich gar nicht erst gemeldet.

Testsieger mit einer Gesamtnote von 1,53 wurde der Tarif Komfort 07/2011 der Medien Versicherung. Generell zeigte sich im Test, dass gute WohngebĂ€udeversicherungen nicht immer gleich die teuersten sein und von großen Anbietern kommen mĂŒssen.

Positiv fiel den Experten auf, dass einige Anbieter auf den Punkt grobe FahrlĂ€ssigkeit verzichten. Das heißt sie regulieren gewisse SchĂ€den auch dann, wenn der Versicherte sich nicht komplett korrekt verhalten hat. Ein unbeaufsichtigtes Kaminfeuer, das zu einem Brand wird, wĂ€re ein Beispiel fĂŒr solch einen Fall.

Auch der Elementarschutz gewinnt in den Augen von Ökotest immer mehr an Bedeutung. Dabei gibt es ebenfalls bei einigen Anbietern gute Zusatzangebote. Prinzipiell raten die Experten dazu, auf Preis und Leistung gleichermaßen zu achten und Tarife genau miteinander zu vergleichen. Die genauen Ergebnisse des Tests findet man in der Ökotest Februar 2012.

Weihnachtsbaumbrand – zahlt die Versicherung?

6. Januar 2012 Keine Kommentare
Bild 12 231x300 Weihnachtsbaumbrand   zahlt die Versicherung?

Die schönste Zeit des Jahres - flickr.com/Christopher Heinz

Weihnachten ist eine der schönsten Zeiten des Jahres. Und zugleich eine der gefÀhrlichsten. Jedes Jahr kommt es in der Weihnachtszeit zu hunderten BrÀnden. Nicht selten sind davon WeihnachtsbÀume und auch AdventskrÀnze betroffen.

Übernimmt die Versicherung den Schaden?
Wenn es zum Brand kommt, ist der Baum selten das einzige, was in Mitleidenschaft gezogen wird. Auch Tapete, Decke und nicht selten die Möbel werden beschĂ€digt. So ein Brand kann daher schnell ins Geld gehen. GlĂŒcklich ist, wer eine Hausratversicherung besitzt. Auch bei BrĂ€nden am Weihnachtsbaum greift diese. Die Hausratversicherung beinhaltet den Feuerschutz. Dieser gilt bei jeder Art von offnem Brandherd, dazu zĂ€hlen auch Kerzen. Wohl bemerkt echte Kerzen. Sollte die Verkabelung einer elektrischen Kerze durchbrennen und es deshalb zum Brand kommen, greift der Überspannschutz. Dieser ist aber nicht in jeder Versicherung enthalten.

Wie sollte man vorgehen?
GrundsĂ€tzlich bestehen Versicherungen darauf, dass bei offnem Feuer immer eine erwachsene Person in der NĂ€he zu sein hat. Wird diese Aufsichtspflicht nachweislich verletzt, ist es schwer noch an eine EntschĂ€digung zu kommen. Daher sollten die echte Kerzen am Weihnachtsbaum niemals außer Acht gelassen werden. Ist doch ein Brand eingetreten und das Feuer gelöscht, gilt es Ruhe zu bewahren. Der erste Griff sollte zum Telefon gehen. Viele Versicherungen richten ĂŒber die Weihnachtsfeiertage Hotlines ein, bei denen man den Hergang schildern kann. Wer einen Versicherungsmakler besitzt, ĂŒber den die Versicherung abgeschlossen wurde, sollte stattdessen ihn kontaktieren. Oft kennen sie Tricks, die es zu beachten gilt, damit die Versicherung auch tatsĂ€chlich zahlt. Danach sollte der Brandort dokumentiert werden. Dazu gehören Fotos aus mehreren Perspektiven und ein GedĂ€chtnisprotokoll. All das sollte so frĂŒh wie möglich gemacht werden, um Einzelheiten nicht zu vergessen. Alle anwesenden Personen sollte darĂŒber hinaus als Zeugen aufgefĂŒhrt werden.
Je besser man sich vorbereitet, desto mehr Materialien kann man der Versicherung vorlegen und desto weniger eigene SchlĂŒsse können sie ziehen. Den Brandschutz sollte man auch schon beim Kauf im Online-Shop bedenken.

Wieder etliche GebÀudeschÀden an Weihnachten und Silvester

3. Januar 2012 2 Kommentare
Hausbrand by flickr e.roeske Wieder etliche GebÀudeschÀden an Weihnachten und Silvester

cc by flickr/ e.roeske

In jedem Jahr wird im Vorfeld der Feiertage vor den Gefahren von BrĂ€nden gewarnt, doch leider kommt es gegen Ende des Jahres trotzdem immer wieder zu einigen SchĂ€den, die nicht selten auf Unachtsamkeit der Verursacher zurĂŒckzufĂŒhren sind. Dies allein macht deutlich wie wichtig eine GebĂ€udeversicherung fĂŒr Hausbesitzer ist.

Alleine in Dortmund wurden an Heiligabend drei heftige DachstuhlbrĂ€nde verzeichnet. Die SchĂ€den durch Böller und Silvesterraketen waren ebenfalls zahlreich. Über die Weihnachtstage sind meist trockene AdventskrĂ€nze oder Kerzen im Allgemeinen die Hauptursache fĂŒr BrĂ€nde. An Silvester gilt dies meist fĂŒr verirrte Raketen, die zum Beispiel in der Dachrinne landen, dort noch glimmen und so die Isolierung unter den Dachpfannen anzĂŒnden. Schlimmstenfalls verirren sie sich in ein geöffnetes oder angekipptes Fenster oder landen auf etwas Brennbaren auf dem Balkon.

FĂŒr all solche SchĂ€den kommt die GebĂ€udeversicherung auf, es sei denn der Versicherte hat selbst grob fahrlĂ€ssig gehandelt und zum Beispiel Kerzen ĂŒber Nacht brennen gelassen. In allen anderen FĂ€llen ist es gut, wenn man versichert ist.

Bauzinsen 2012 stabil

22. Dezember 2011 Keine Kommentare
Wirtschaftsentwicklung 300x252 Bauzinsen 2012 stabil

Wirtschaftsentwicklung - flickr/Bank of England

Derzeit ist es nicht sehr leicht, eine Prognose fĂŒr die Entwicklung der Bauzinsen 2012 abzugeben. Dabei gilt es jedoch zu beachten, dass der Leitzins erst im Dezember 2011 von der europĂ€ischen Zentralbank, der EZB gesenkt wurde. Aktuell können sich die Banken ĂŒber einen Zeitraum von 3 Jahren frisches Kapital zur Refinanzierung zu einem Zinssatz von gerade einmal 1,0% p.a. leihen. Damit ist es möglich, dass besonders viel Kapital zu einem sehr niedrigen Zinssatz angeboten wird. Die Banken haben daher durch die Möglichkeit sich von der EZB Geld zu einem niedrigen Zinssatz zu leihen, besonders einfach an Kapital zu gelangen. Theoretisch ist es möglich, dass bedingt durch den niedrigen Zinssatz der EZB auch die Bauzinsen 2012 deutlich in den Keller gehen können – man sollte also die Darlehensrechner im Internet im Auge behalten.

Bauzinsen 2012 bleiben niedrig – Anlagezinsen fallen
Wenn die Banken sich zu einem niedrigen Zinssatz bei der EZB Geld leihen können, ist es möglich, dass auch die ZinssĂ€tze fĂŒr Anlagen im Bereich Tagesgeld und Festgeld deutlich sinken. Dies liegt daran, dass die Banken ihren privaten Geldgebern und Kunden sehr gerne hohe Zinsen zahlen, wenn sie gleichzeitig auch von der EZB frisches Geld zu einem Zinssatz in Höhe von 1,0% p.a. ĂŒber einen Zeitraum von 3 Jahren leihen können. Allgemein ist daher davon auszugehen, dass die Anlagezinsen in der nĂ€chsten Zeit deutlich sinken werden.

Bauzinsen meist auch niedrig, wenn Anlagezinsen niedrig sind
Da viele Menschen nach alternativen Anlagemöglichkeiten suchen, ist es möglich, dass in Sachwerte, wie zum Beispiel in Immobilien investiert wird. Gerade Immobilien werden gerne gekauft, oder aber auch gebaut, wenn es die Möglichkeit gibt, dass sehr gĂŒnstig Geld ĂŒber Baukredite eingeholt werden kann. Baukredite werden in den meisten FĂ€llen ĂŒber einen langen Zeitraum von vielen Jahren aufgenommen. Dies hat den Vorteil, dass die Zinsen ĂŒber viele Jahre niedrig gehalten sind, da sie anfangs festgeschrieben werden und gleichzeitig alles bequem abbezahlt werden kann. Auch höhere Summen können somit perfekt ĂŒber niedrige Bauzinsen 2012 aufgenommen werden und ĂŒber viele Jahre hinweg abbezahlt werden. Gerade die Ratenzahlung ist attraktiv und bietet viele Vorteile, wenn Kunden sich dazu entschließen, ein Haus zu erwerben, oder aber auch komplett eine neue Immobilie zu bauen.

Jahreswechsel: GebÀudeversicherung checken

20. Dezember 2011 Keine Kommentare
Silvester by flickr rbrands Jahreswechsel: GebÀudeversicherung checken

cc by flickr/ rbrands

Der Jahreswechsel bringt es fĂŒr die meisten mit sich, dass man auf die vergangenen Monate zurĂŒckschaut und auch neue PlĂ€ne fĂŒr das kommende Jahr schmiedet. Diesen Zeitpunkt sollte man auch dazu nutzen, einige Versicherungen wie die Hausrat- oder die GebĂ€udeversicherung auf den neuesten Stand zu bringen um Unterversicherung zu vermeiden.

Hat man sich zum Beispiel in letzter Zeit eine Solaranlage auf das Dach gesetzt oder bestimmte Arbeiten am Haus beendet, die den Wert des GebĂ€udes verĂ€ndern, gilt es den Versicherer darĂŒber zu informieren und dafĂŒr zu sorgen, dass der Versicherungsschutz angepasst wird.

Dies kann mit einer leichten Anhebung der BeitrĂ€ge einhergehen, jedoch kann einem dies im Schadensfall viel Ärger und finanzielle Sorgen ersparen. In manchen FĂ€llen werden die BeitrĂ€ge jedoch nicht angepasst. Also, wenn man auf das Jahr 2011 zurĂŒckblickt, auch an den Versicherungsschutz denken!

GebÀudeversicherung: Regress eines Mieters nur bei grober FahrlÀssigkeit

13. Dezember 2011 Keine Kommentare
Adventskranz by flickr onnola GebÀudeversicherung: Regress eines Mieters nur bei grober FahrlÀssigkeit

cc by flickr/ onnola

Besonders in der Adventszeit kommt es aus Unachtsamkeit und Ă€hnlichen GrĂŒnde leider hĂ€ufig zu BrĂ€nden. Bei einem Schaden, den man als Mieter verursacht, greift normalerweise die GebĂ€udeversicherung des Vermieters. Der Bundesgerichtshof entschied, dass der Mieter von der Versicherung nur dann in Regress genommen werden kann, wenn grob fahrlĂ€ssiges Verhalten vorliegt.

In dem konkreten Fall ging es um eine Mieterin, deren Adventskranz einen Brand und damit einen Schaden in Höhe von ĂŒber 25.000 Euro verursacht hatte. Die GebĂ€udeversicherung des Vermieters ĂŒbernahm den Schaden, wollte danach jedoch die Vermieterin bzw. deren private Haftpflichtversicherung in Regress nehmen. Der Versicherer behauptete, dass die Vermieterin grob fahrlĂ€ssig gehandelt hatte, indem sie ins Bett gegangen sei ohne die Kerzen zu löschen. Die Betroffene verneinte dies jedoch.

Die Richter des Bundesgerichtshof erklĂ€rten, dass es hier keine Beweise fĂŒr grob fahrlĂ€ssiges Verhalten gebe. Es liege nur einfache FahrlĂ€ssigkeit vor, da die Mieterin den Adventskranz nicht genug gesichert hatte. Ein Regress wĂ€re nur bei grober FahrlĂ€ssigkeit möglich.